Buildings

Zentrum Möhlin

042 

Neubau und Erweiterung Zentrum Möhlin, 2013
Projektwettbewerb mit Präqualifikation, 2. Preis

zentrum-moehlin-modell2.jpgzentrum-moehlin-aussen.jpgzentrum-moehlin-grundriss3.pngzentrum-moehlin-schnitt3.pngzentrum-moehlin-innen.pngzentrum-moehlin-axo.png
Im Zentrum Möhlin sollen auf zwei Baufeldern Neubauten erstellt werden, welche den Strassenraum räumlich fassen und das Zentrum neu gestalten. Vorgeschlagen werden drei Bauten, welche die Strassenbaulinie säumen und angemessene Adressen für Verwaltung, Wohnen und Dienstleistung formulieren. Dem Gemeindehaus als öffentlichem Bau kommt dabei eine Sonderstellung zu: Dem von der Strasse zurückversetzten Gebäude wird ein flacher Anbau vorgestellt, welcher als eine Art Eingangshalle die Beziehung zwischen Strasse und Gemeindehaus neu definiert und den Zugang repräsentativ formuliert. Demgegenüber stehen sich auf Baufeld 1 zwei Bauten in ortsüblicher Massstäblichkeit gegenüber – ein Vorderhaus zur Hauptstrasse und ein Hinterhaus zur Allmend hin - und artikulieren privatere Aussenräume und Zugänge für die 15 Wohnungen.
Die Architektur des Gemeindehaus-Erweiterungsbaus ist explizit öffentlich: Ein hallenartiger, offener Innenraum von 36x28m, darüber ein mächtiger umlaufender Beton-Dachträger. Der rund 2 Meter hohe Randträger wird allseitig von insgesamt fünf im Grundriss quadratischen und 45° abgedrehten Stützen abgefangen und demonstriert so auf fast arschische Weise das Prinzip von Tragen, Lasten und Fügen – eine räumliche Schwelle vom öffentlichen Raum in das öffentliche Gebäude ausformulierend.

Auftraggeber: Gemeinde Möhlin/AG

Landschaft: Raymond Vogel Landschaften, Zürich
impressum